So finden Sie uns
Raumausstattung Scholten
Klosterstraße 71
46282 Dorsten

02362/50273

info@raumausstattung-scholten.de
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
08:30 Uhr bis 13:00 Uhr
15:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Samstag
10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

G + H

Leder ist nicht gleich Leder

Das Unternehmen G+H Leder wurde 1980 durch Karl-Heinz Geuting gegründet. Die ursprüngliche Geschäftsidee basierte auf der Versorgung von Möbel- und Schuhfabriken mit Spezialpartien. 1966 wurden dann die Branchen Raumausstattung und Polstereien mit den hochwertigen Leder beliefert.
Das Unternehmen G+H Leder legt den größten Wert auf herausragende Polsterlederqualitäten für Ihre Polster. Technische Zertifikationen, die Ihnen als Kunde lange Freude am Möbel versichern, geben über die Artikel Auskunft. Mit einer Unbedenklichkeitserklärung distanziert sich das Unternehmen von dubiosen Importledern.
Lederherstellung

Die hochwertigen Polsterleder werden ausschließlich aus deutscher Rohware hergestellt und in ganzen oder halben Häuten geliefert. Es gibt eine große Lederauswahl mit einer sehr großen Farbpalette für Sie zur Auswahl.

Das Leder ist ein Nebenprodukt der Fleischerzeugung. Es wird kein Rind für die Herstellung von G+H Produkten geschlachtet. Die Häute werden unmittelbar nach dem Schlachten zur Gerberei transportiert und frisch, d. h. ohne Salzkonservierung, eingearbeitet. Die Herstellung geschieht ausschließlich nach den (weltweit strengsten) deutschen Umweltauflagen und der (ebenfalls weltweit strengsten) deutschen PCP-Verordnung (PCP = Penthachlorphenol ist ein krebserregendes Schimmelverhütungsmittel). Sie erhalten wirklich ein sehr hochwertiges und auch einwandfrei hergestelltes Leder.

Nach der Einarbeitung wird die Haut in zwei Schichten gespalten. G+H verarbeiten für ihre qualitativ besonders edlen Polsterleder ausschließlich die hochwertige Schicht, das Narbenleder (Haarseite). Die untere Schicht, den Spalt (die Fleischseite) wird von G+H nicht verwendet. Dieses Spaltleder wird unter anderem für Billigleder exportiert.

Die Gerbung erfolgt im Anschluss mit Chromsalzen (das Endprodukt enthält ca. 3% Chrom). Es kommen bei der Gerbung keinerlei Stoffe zum Einsatz, die in der Gefahrstoffverordnung erscheinen, was bei anderen Gerbungen zur Erreichung der Weichheit der Fall sein kann (Gluthardialdehyd).

Im Gegensatz zum naturbelassenen Leder rüsten G+H ihre Produkte mit einer lösungsmittelfreien (wasserlöslichen) Zurichtung (Pigmentierung) zum Zwecke des Fleckschutzes aus. Diese ist Garant für Strapazierfähigkeit und wird durch eine zusätzliche Hydrophobierung optimiert. Somit sind alle Lederprodukte ausgesprochen pflegeleicht und robust in der Verarbeitung und im Gebrauch.
Naturmerkmale und Spuren des Lebens, zieht sich jedes Tier zu, sie sind als Ausdruck echten, unverfälschten Leders zu betrachten und zeichnen Leder aus.